Sprungmarken:

http://www.agrarbericht-2010.bayern.de/landwirtschaft-laendliche-entwicklung/entwicklung-landwirtschaftlicher-tarifloehne.html

Entwicklung der landwirtschaftlichen Tariflöhne

Durch Technisierung, Rationalisierung und Strukturwandel hat sich die Zahl der Arbeitskräfte in der Landwirtschaft stark verringert und in der Zusammensetzung ein neues Profil bekommen. An die Lohnarbeitskräfte werden heute hohe Anforderungen hinsichtlich Ausbildung und beruflicher Qualifikation gestellt. Die Entwicklung der Tariflöhne wurde dadurch stark beeinflusst.

Im landwirtschaftlichen Bereich bestehen zwischen der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Landesverband Bayern, und dem Arbeitgeberverband für die Land- und Forstwirtschaft in Bayern e. V. Rahmen- und Lohn- bzw. Gehaltstarifverträge für

  • Auszubildende in der Land- und Forstwirtschaft,
  • Landarbeiter,
  • die Angestellten in Land- und Forstwirtschaft, Garten- und Weinbau,
  • den erwerbsmäßigen Gartenbau,
  • Baumschulbetriebe,
  • die privaten reinen Forstbetriebe in Bayern,
  • Melkpersonal,
  • Schweinewärterpersonal,
  • den Fränkischen Weinbau und
  • die Leistungsprüfer und Leistungsoberprüfer des Landeskuratoriums der Erzeugerringe für tierische Veredelung in Bayern e. V.

Seit 1. Januar 1972 wird ein tarifliches Urlaubsgeld gewährt. Es beträgt seit 1. Juni 2008 je Urlaubstag 7,50 € bei einer 5-Tage-Woche bzw. 6,50 € bei einer 6-Tage-Woche.

Mehrarbeits- und andere Zuschläge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie außertarifliche Lohnzulagen sind in den Tabellen nicht enthalten.

Entwicklung der Tariflöhne für Landarbeiter (geänderter Ecklohn ab 2008)1)

Tarifvertrag gültig abStundenlohn Lohngruppe 6 in €Stundenlohn Lohngruppe 6 b in €Stundenlohn Lohngruppe 4 in €Relation in %
01.04.19641,37--100
01.03.19743,13--228
01.06.1984-6,09-445
01.07.1994-8,09-591
01.10.1999-9,17-669
01.07.2001-9,35-682
01.05.2002-9,55-697
01.03.2003-9,79-715
01.10.2005-9,98-728
01.10.2006-10,13-739
01.07.2007-10,24-747
01.06.20082)--10,63776

1) Ab 2008 bezeichnet der Ecklohn den Arbeitnehmer mit Abschlussprüfung. Bis 2007 war die Ecklohngruppe der Schlepperfahrer ohne landwirtschaftliche Ausbildung.

2) Gültig bis 31.03.2010.

Anmerkung zu den Lohngruppen:

Lohngruppe 6: Inhaber des landwirtschaftlichen Facharbeiterbriefes, die sämtliche im Betrieb anfallenden Arbeiten beherrschen und auf Anforderung verrichten.

Lohngruppe 6 b ab 01.03.1980: Arbeitnehmer mit Abschlussprüfung in einem landwirtschaftlichen Ausbildungsberuf.

Lohngruppe 4 ab 01.06.2008: Arbeitnehmer mit Abschlussprüfung in einem landwirtschaftlichen oder vergleichbaren Ausbildungsberuf oder mit gleichwertigen Fertigkeiten und Kenntnissen.

Entwicklung der Angestelltengehälter in der Landwirtschaft Bayerns

Inkrafttreten des GehaltstarifvertragesMonatsvergütung1) in €Erhöhung in %
01.02.19951.7713
01.01.19961.8263,1
01.07.19971.8571,7
01.01.19981.8891,7
01.01.19991.9211,7
01.04.20001.9592
01.01.20012.0002,1
01.04.20022.0472,4
01.03.20032)2.0982,5
01.10.20053)2.1381,9
01.10.20062.1701,5
01.07.20072.1941,1
01.08.20082.2773,8
01.02.20094)2.3523,3

1) Anfangsgehalt der Vergütungsgruppe V des Gehaltstarifvertrages für die Angestellten in Land- und Forstwirtschaft, Garten- und Weinbau: Verwalter mit langjähriger praktischer Erfahrung und größerer Selbstständigkeit.

2) Gültig bis 31.08.2004.

3) Pauschale Nachzahlung für die Monate September 2004 bis einschließlich September 2005 an die vollbeschäftigten Arbeitnehmer in Höhe von 200 €.

4) Gültig bis 31.03.2010.