Sprungmarken:

http://www.agrarbericht-2010.bayern.de/landwirtschaft-laendliche-entwicklung/leadermassnahmen.html

LEADER-Maßnahmen

Das EU-Programm Leader ist ein Förderinstrument zur selbstbestimmten Entwicklung ländlicher Gebiete, entsprechend dem Leader-Motto „Bürger gestalten ihre Heimat“. Leader leistet dabei einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität. Bei Leader geht es um neue Wege und Ideen, wie in einem Gebiet vorhandene Stärken besser genutzt und eventuelle Schwächen abgebaut werden können. Dazu haben sich engagierte Menschen vor Ort in Leader-Gruppen zusammengeschlossen und ein „Regionales Entwicklungskonzept“ für eine nachhaltige Entwicklung ihrer Heimat erarbeitet.

Zentrale Elemente bei Leader sind:

  • starke Einbindung der Land- und Forstwirtschaft,
  • Vernetzung und Zusammenwirken verschiedener Akteure und Maßnahmen,
  • Ausrichtung aller Aktivitäten auf ökologische, ökonomische und sozial-kulturelle Nachhaltigkeit,
  • Wertschöpfung in der Region und
  • eine aktive Bürgergesellschaft.

Hinzu kommt die Möglichkeit der gebietsübergreifenden und/oder transnationalen Kooperation sowie Netzwerkbildung zwischen den einzelnen Leader-Gruppen.

Für Projekte und Maßnahmen zur Umsetzung dieser Konzepte stehen im Zeitraum von 2007 bis 2013 rd. 75 Mio. € EU-Mittel aus dem ELER-Fonds zur Verfügung, die mit nationalen öffentlichen Mitteln in mindestens gleicher Höhe kofinanziert werden.

In Bayern arbeiten derzeit 58 Leader-Gruppen. Die Leader-Gebiete in Bayern umfassen 62 % der Landesfläche, 41 % der Einwohner Bayerns leben darin.

Zentrale Ansprechpartner für interessierte Bürger, Kommunen und Organisationen sind die Leader-Manager an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit Strukturentwicklungsgruppe.

Räumliche Verteilung der Leader-Gruppen 2007 – 2013

GebietAnzahl
Oberbayern12
Niederbayern8
Oberpfalz8
Oberfranken9
Mittelfranken5
Unterfranken7
Schwaben9
Bayern58

Im Berichtszeitraum wurden für insgesamt 212 Leader-Projekte Fördermittel in Höhe von 15,998 Mio. € (11,380 Mio. € EU-Mittel, 4,618 Mio. € Landesmittel) bewilligt. Ausbezahlt wurden in den Jahren 2008 und 2009 insgesamt 20,447 Mio. € an Fördermitteln (16,809 Mio. € EU-Mittel, 3,638 Mio. € Landesmittel).