Sprungmarken:

http://www.agrarbericht-2010.bayern.de/wald-forstwirtschaft-jagd/beratung-aus-und-fortbildung-der-waldbesitzer.html

Beratung, Aus- und Fortbildung der Waldbesitzer

Die gemeinwohlorientierte Beratung, Aus- und Fortbildung ist eine der tragenden Säulen der staatlichen Förderung des Waldbesitzes. Die Beratung erfolgt im Wesentlichen durch die 338 Forstreviere an den 47 Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (ÄELF). Sie wird ergänzt durch umfangreiche Dienstleistungen der forstlichen Zusammenschlüsse für die Waldbesitzer.

Die Schwerpunkte der forstlichen Beratung lagen in den Jahren 2008 und 2009 in der Bewältigung der verheerenden Sturm- und Borkenkäferfolgeschäden (Kyrill 2007 und Emma 2008) sowie dem Umbau von risikobehafteten Nadelholzreinbeständen hin zu klimatoleranteren Mischwäldern unter Beteiligung von Laubbäumen und Tanne.

Am 31. Dezember 2009 endete das 64. Schuljahr an der Bayerischen Waldbauernschule (WBS), dem Bildungs- und Schulungszentrum für den Privat- und Körperschaftswald in Bayern. Die WBS bietet mehr als 50 unterschiedliche Lehrgänge an. Im Berichtszeitraum fanden 564 Lehrgänge und Veranstaltungen mit rd. 7 600 Teilnehmern statt. Im Vergleich zum letzten Berichtszeitraum bedeutet dies eine Zunahme der Veranstaltungen von rd. 34 % und eine Steigerung der Teilnehmerzahl von ca. 13 %.

Lehrgänge und Veranstaltungen an der Bayerischen Waldbauernschule

ArtAnzahlTeilnehmer AnzahlTeilnehmer Tage
Aus- und Fortbildungslehrgänge der WBS
20081961.9997.455
20092342.3398.897
Fortbildungs- und sonstige Veranstaltungen Dritter
2008691.6332.462
2009651.5802.560
Summe der Lehrgänge und Veranstaltungen
20082653.6329.917
20092993.91911.457