Sprungmarken:

http://www.agrarbericht-2010.bayern.de/wald-forstwirtschaft-jagd/standorterkundung.html

Standorterkundung

In der Standorterkundung werden die entscheidenden Daten der Waldböden (z. B. Nährstoffversorgung, Wasserspeichervermögen, Durchlüftung, örtliches Klima) ermittelt. Die Kenntnis dieser Eigenschaften ist die Grundvoraussetzung für ein ökonomisch und ökologisch sinnvolles waldbauliches Handeln sowie für die Wahl geeigneter Baumarten insbesondere hinsichtlich der möglichen Auswirkungen des Klimawandels.

Da der überwiegende Anteil des privaten und körperschaftlichen Waldes in Bayern bereits erkundet ist, wird die Fördermaßnahme seit 2007 nicht mehr angeboten. Die Restabwicklung wurde Ende 2008 abgeschlossen.

Im Berichtszeitraum konnten rd. 1,19 Mio. € für die Kartierung von ca. 76 780 ha bereitgestellt werden.