Sprungmarken:

http://www.agrarbericht-2010.bayern.de/wald-forstwirtschaft-jagd/index.html

Wald, Forstwirtschaft und Jagd

Bayern ist das Waldland in Deutschland. Fast jeder vierte Hektar deutscher Wald liegt in Bayern und fast jeder dritte Festmeter Holz steht in den Wäldern des Freistaats.

Bayerns Forstbetriebe produzieren den wertvollen und nachwachsenden Rohstoff Holz, der auf vielfältige Weise stofflich oder energetisch verwertet wird. Sie legen so das Fundament für einen Wirtschaftsbereich mit großer wirtschafts- und gesellschaftspolitischer Bedeutung. Vor allem im ländlichen Raum bieten die Betriebe der Forst- und Holzwirtschaft attraktive Arbeitsplätze und entfalten ihr großes Wertschöpfungspotential.

Mit einer naturnahen Waldwirtschaft stellen Bayerns Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer auch die vielfältigen Schutzfunktionen des Waldes sicher, pflegen einen von der Bevölkerung gern aufgesuchten Erholungsraum und erhalten ihn als den Lebensraum für eine einzigartige Vielfalt von Pflanzen und Tieren. Sie tragen Verantwortung für das abwechslungsreiche Erscheinungsbild Bayerns und erfüllen mit ihrem Wirken gleichwertig und ausgeglichen die ökologischen, ökonomischen und sozialen Ansprüche an den Wald.

Auf der Basis umfangreichen Zahlenmaterials erläutert der folgende Abschnitt die gegenwärtige Lage des Waldes, der Forstwirtschaft und der Jagd in und für Bayern.